Wie alles begann

Der Ursprung der weltweit agierenden Organisation Knorr-Bremse Global Care liegt in der Gründung des gemeinnützigen Vereins in Deutschland: Knorr-Bremse Global Care e. V. wurde nach der Tsunami-Katastrophe im Dezember 2004 in Südostasien durch Mitarbeiter der Knorr-Bremse Gruppe in München ins Leben gerufen.

Ziel war es, schnell und effizient Hilfe für die Opfer dieser Flutkatastrophe zu leisten. Nach erfolgreicher Umsetzung der ersten ausgewählten Hilfsprojekte wurde die Arbeit von Knorr-Bremse Global Care e. V. weltweit fortgesetzt, stetig ausgebaut und professionalisiert.

Heute besteht Knorr-Bremse Global Care aus dem Verein in Deutschland und den zwei unabhängigen regionalen Organisationen Knorr-Bremse Global Care North America Inc. in den USA und Knorr-Bremse Global Care Asia Pacific Ltd. mit Sitz in Hongkong. Die Organisation wird überwiegend durch den Knorr-Bremse Konzern und einzelne Mitarbeiterspenden gefördert und lebt vom Engagement der Vereinsmitglieder sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmensgruppe.

Unsere Geschichte

Alles begann mit dem Tsunami 2004 in Südostasien. Schnell und unkompliziert unterstützte der neugegründete Knorr-Bremse Global Care e. V. Soforthilfe- und Wiederaufbauprojekte.
Schnell professionalisierte sich die Arbeit und es wurden längerfristige Projekte auf der ganzen Welt umgesetzt.
2012 haben wir begonnen, unser Engagement in Ländern mit Knorr-Bremse-Standorten zu verstärken. Darüber hinaus haben wir uns auch auf unsere Schwerpunktbereiche fokussiert.
2016 haben wir uns neben den Knorr-Bremse Standortländern auf 10 weitere Nicht-Standortländer fokussiert. Inhaltlich sind die Schwerpunkte unserer Arbeit Bildung...
... und WASH (Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene).
Mit unseren beiden Schwerpunkten tragen wir zu den Sustainable Development Goals 4 und 6 der Vereinten Nationen bei.
Mit Knorr-Bremse Global Care Organisationen in den USA und in Hongkong werden zukünftig noch mehr Knorr-Bremse Mitarbeiter Teil von Knorr-Bremse Global Care.

Unsere regionale Struktur

Im Jahr 2018 machte Knorr-Bremse Global Care den nächsten Schritt, mit dem Ziel mehr Wikung in seinen Projektförderungen zu entfalten. Angelehnt an die Knorr-Bremse Konzernstruktur gründeten sich in Nordamerika und in Asien zwei separate Non-Profit Organisationen. Trotz Eigenverantwortlichkeit der neuen Einheiten bleibt das gemeinsame Dach von Knorr-Bremse Global Care erhalten - mit einer gemeinsamen Strategie, gemeinsamen Regeln, einem gemeinsamen Rechenschaftsbericht und künftig einer gemeinschaftlichen Erarbeitung von Zielen und Visionen.

Knorr-Bremse Global Care e. V. ist für die Projektförderung in den europäischen Standortländern von Knorr-Bremse sowie in Brasilien und Südafrika zuständig. Hinzu kommen die Förderungen für Hilfsprojekte in zehn weiteren Entwicklungsländern sowie die weltweite Soforthilfe.

Knorr-Bremse Global Care North America Inc. ist für die Länder Kanada, Mexiko und die USA zuständig.

Knorr-Bremse Global Care Asia Pacific Ltd. betreut Projekte in Australien, China, Indien und im pazifischen Raum.

Durch diese regionalen Verantwortlichkeiten und in Zusammenarbeit mit den Knorr-Bremse Mitarbeitern sollen unsere Fördermittel noch gezielter für lokale soziale Herausforderungen und von Verantwortlichen mit größerer kultureller und sprachlicher Nähe eingesetzt werden.