Bildung

Knorr-Bremse Global Care fördert Bildungsprojekte, da hochwertige Bildung eine wesentliche Grundlage für beruflichen und gesellschaftlichen Aufstieg ist. Durch eine gute Bildung können Menschen der Armut entkommen.

Als unternehmensgeförderte Organisation fokussiert Knorr-Bremse Global Care sein Bildungsengagement seit 2020 insbesondere auf den verbesserten Zugang zu tertiärer Bildung inklusive Berufsvorbereitung und Berufsorientierung. Das schafft die weltweiten Voraussetzungen für die Senkung der Jugendarbeitslosigkeit, menschenwürdige Arbeit und ein selbstbestimmtes Leben sowie eine höhere Resilienz gegenüber Krisen.

Unser Beitrag zu Sustainable Development Goal (SDG) 4 - Hochwertige Bildung

Das SDG 4 und seine Unterziele zielen darauf ab, inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung zu gewährleisten und lebenslanges Lernen zu ermöglichen. Alle Menschen sollen Zugang zu einer erschwinglichen und hochwertigen Bildung besitzen, von der Grundschule über berufliche Bildung bis hin zum Studium. Das schafft die weltweiten Voraussetzungen für eine menschenwürdige Arbeit und ein ausgeglichenes Wirtschaftswachstum.

Mit unserer Fokussierung auf den Zugang zu tertiärer inkl. beruflicher Bildung zielen wir damit insbesondere auf die SDG Unterziele 4.3 und 4.4. ab. Ersteres soll bis 2030 den gleichberechtigten Zugang aller Frauen und Männer zu einer erschwinglichen und hochwertigen fachlichen, beruflichen und tertiären Bildung einschließlich universitärer Bildung gewährleisten. Zweiteres hat sich als Ziel gesetzt, die Zahl der Jugendlichen und Erwachsenen wesentlich zu erhöhen, die über die entsprechenden Qualifikationen einschließlich fachlicher und beruflicher Qualifikationen für eine Beschäftigung, eine menschenwürdige Arbeit und Unternehmertum verfügen.

Knorr-Bremse Global Care legt bei seinen Fördermaßnahmen ein großes Augenmerk auf mittel- bis langfristige Bildungs- und Infrastrukturprojekte. Durch die Förderung von beruflichen Ausbildungsprogrammen, auch in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Knorr-Bremse, bietet die Organisation jungen Menschen bessere Chancen auf einen Arbeitsplatz, auf ein selbst erwirtschaftetes Einkommen und auf ein langfristig eigenständiges Leben.

Aktuelle Projekte

Österreich - Chancen verbessern

Am 21. Oktober 2019 wurde das neue KURIER Lernhaus in Mödling eröffnet. Das Projekt bietet Gratis-Lernhilfe für Grundschulkinder aus sozial schwachen Familien. Die Kinder lernen in Kleingruppen und ohne Druck, machen ihre Hausaufgaben und üben für Schularbeiten und Tests. Neben dem Lernen und den Vorbereitungen für die Schule fördert das Lernhaus auch den kulturellen Austausch und bietet gemeinsame Aktivitäten wie Museumsbesuche, Ausflüge oder Workshops an – Aktivitäten, die im Alltag der Kinder sonst keinen Platz finden.

Die Lernhäuser wurden von der österreichischen gemeinnützigen Organisation KURIER AID Austria initiiert. Betrieben werden sie vom Roten Kreuz mit hauptberuflichem Personal und zahlreichen Freiwilligen. Knorr-Bremse Global Care e. V. unterstützt gemeinsam mit Mitarbeitern des lokalen Knorr-Bremse Standorts die neueröffnete Einrichtung in Mödling. Für die ersten zwei Jahre ist es das Ziel, bei 15 Kindern jährlich Lücken im Basiswissen zu schließen. Das soll einen positiven Schulabschluss in der Grundschule und auch in der Sekundarschule gewährleisten. Damit kann verhindert werden, dass Kinder gesellschaftlich auf der Strecke bleiben und mangelnder Bildungserfolg vorbestimmt bleibt.

USA - Schrauben an der Zukunft

Im US-Bundesstaat Ohio leben fast 15 % der Bevölkerung von einem Einkommen unterhalb der Armutsgrenze. Doppelt so häufig sind Kinder und Jugendliche aus Familien ethnischer Minderheiten betroffen. Gleichzeitig mangelt es vielen Produktionsbetrieben in Ohio an qualifiziertem Personal. In einer offenen Garage in Garfield Heights, in der sonst Bastler an ihren Motorrädern schrauben, wird etwas gegen das Problem getan. Hier erlernen Jugendliche praktische Technikfertigkeiten, indem sie unter Anleitung an Motorrädern tüfteln.

Das Programm „Motogo“ bietet gemeinsam mit der internationalen Bildungsorganisation Boys Hope Girls Hope einen Trainingskurs für 124 Jugendliche aus armen Familien an. Die Partnerschaft möchte den Jugendlichen Karrierewege eröffnen und ihnen dabei helfen, ihr volles Leistungspotenzial auszuschöpfen. Der Einstieg in die Technikwelt gelingt durch einen Lehrplan mit praktischen Inhalten zu Motorentechnik, Wartung und Arbeitsschutz. Themen wie Karriereplanung und der Austausch mit möglichen Arbeitgebern stehen ebenso auf dem Programmplan. Ein Bendix-Mitarbeiter überzeugt sich als „Project Champion“ regelmäßig vom Projektfortschritt und bringt sich in die Workshops ein. So gelingen Berufsorientierung und Weiterbildung.

Deutschland - Eine faire Chance auf Zukunft

Die Persönlichkeit stärken für einen erfolgreichen Start ins Leben: Das Projekt „NO LIMITS“ zeigt Jugendlichen, was sie alles schaffen können. Denn fehlt Jugendlichen die häusliche Unterstützung, ist es für sie häufig schwierig, Leistung in Schule oder Ausbildung zu erbringen. Damit kämpfen Schülerinnen und Schüler aus sozial benachteiligten Familien auch an einer Münchner Mittelschule. Im Projekt „NO LIMITS“ absolvieren sie verschiedene Workshops, die ihre Talente, ihre Kreativität und ihr Selbstwertgefühl fördern.

Knorr-Bremse Global Care e. V. unterstützt Dein München e. V. bei der Durchführung der Workshops für eine Teilnehmergruppe aus einer Mittelschule in München. Das Besondere an dem Projekt: Die Jugendlichen kommen mit Menschen in Kontakt, die es selbst „von ganz unten“ nach oben geschafft haben. Aber auch ehemalige Teilnehmer von NO LIMITS stehen als Jugendbotschafter mit Rat und Tat zur Seite und dienen als zielgruppenrelevante Ansprechpartner wie die heute 19-jährige Nitisha. Sie kam 2012 mit ihrer Familie aus Nepal über Italien nach München und studiert jetzt Business & Administration. Der 17-jährige Nawid floh Ende 2015 mit seinem Bruder vor dem Krieg in Afghanistan. Er besucht nun eine Fachoberschule.

Kambodscha - Ein paar Stunden Glück

Rund 200 Müllsammlerfamilien leben unter unerträglichen Arbeitsbedingungen auf und von der städtischen Deponie Dangkor. Sie leben vom Sammeln und Verkaufen verwertbarer Abfallstoffe, was ihre einzige Einnahmequelle für den Lebensunterhalt der Familien darstellt. Um das Minimum des täglichen Bedarfes decken zu können, müssen alle Familienmitglieder, auch Kinder, auf der Deponie mitarbeiten.

Diesen Kindern möchte Knorr-Bremse Global Care e. V. eine Perspektive auf Bildung und etwas Normalität abseits der Mullkippe bieten. Deshalb unterstützt der Verein bereits seit 2015 den SOMERSAULT-Kindergarten in Phnom Penh. Etwa 35 Kinder im Kindergartenalter können so sanitäre Einrichtungen im Kindergarten nutzen und eine ausgewogene Ernährung erhalten. Dort können sie Kind sein, unbeschwert spielen und, ganz nebenbei, etwas lernen.

Der gebotene Zugang zu guter Bildung, die kindgerechte Umgebung und die verbesserte Gesundheit verfolgen ein Ziel: Die Kinder sollen den Armutskreislauf eines Tages durchbrechen können.

Info

Alle Projekte

Hier finden Sie alle Projekte in der Übersicht

Info

Projektanträge

Wir vergeben unserer Fördermittel nach festgelegten Prozessen. Hier finden Sie alle Informationen und Dokumente zu unseren Projektanträgen .