15 Jahre nahe am Menschen

Am 18. Januar hatte Knorr-Bremse Global Care e.V. sein fünfzehnjähriges Bestehen und blickt auf eine Vergangenheit zurück, die mehr als 740.000 Menschen eine bessere Lebensperspektive gegeben hat.

2005: Eines der ersten Global Care Projekte: Fischer der Stadt Karaitivu erhalten neue Motoren und Ausrüstung. 2005 begann der Verein seine Arbeit mit Unterstützung für den Wiederaufbau der vom Tsunami in Südostasien betroffenen Gebiete.
2014: Schwerpunkt Thema WASH: In Ghana finanzierte KBGC Trinkwasserbrunnen in der Volta Region.
2015: Schwerpunktthema Bildung: Seit 5 Jahren fördert der Verein am KB Standort in Itupeva ein eigenes Ausbildungsprogramm für Jugendliche aus sozial schwachen Familien
2018: Viele Mitarbeiter von Knorr-Bremse haben sich in Global Care Projekte eingebracht. Am Bendix Standort in Acuna bauten knapp 300 Freiwillige 5 Häuser für Tornadoopfer.

Der gemeinnützige Verein hat in den letzten fünfzehn Jahren mit rund 20 Millionen Euro um die 290 Projekte in 61 Ländern gefördert.

Im Dezember 2004 wütete ein verheerender Tsunami in Ostasien, zerstörte ganze Landstriche und zahllose Existenzen. Um schnell Hilfe leisten zu können gründete Julia Thiele-Schürhoff mit engagierten Mitarbeitern auf Initiative des Ehrenvorsitzenden des Aufsichtsrates Heinz-Hermann Thiele den gemeinnützigen Verein Knorr-Bremse Global Care e.V.

Seit der Gründung im Jahr 2005 unterstützt der Verein Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind. Er gibt ihnen, gemeinsam mit Hilfsorganisationen, die Chance, ein unabhängiges, selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben zu führen. Dazu werden soziale Projekte in den Bereichen Bildung und WASH gefördert. Aber auch Gelder für Soforthilfe nach Katastrophenfällen wie dem Tsunami werden weiterhin bereitgestellt.

Seitdem Gründungstag ist viel passiert: Rund 290 Projekte in 61 Ländern wurden gefördert. Von anfänglichen Wiederaufbauprojekten nach dem Tsunami in Südostasien, über Bau von Berufsschulen in Indien, Trinkwasserbrunnen in afrikanischen Ländern hin zu Ausbildungsprogrammen für sozial benachteiligte Jugendlichen in Brasilien: Die Spannbreite der Förderprojekte ist beachtlich. Mittlerweile existieren auch zwei Ableger von Global Care in den USA und in Hongkong mit eigenen Budgets, Projektauswahlkriterien und enger Verbindung zu den dortigen Knorr-Bremse Konzerngesellschaften.

Ohne die Unterstützung der Mitarbeiter von Knorr-Bremse wäre das nicht möglich gewesen. Allein die jährliche Spende der beiden Divisionen zu je 750.000 Euro wird durch den wirtschaftlichen Erfolg von Knorr-Bremse ermöglicht.

Dafür und für die vielen persönlichen Projektvorschläge, Unterstützungen bei speziellen Fragestellungen, einzelnen Patenschaften, Spenden und das gesamte gesellschaftliche Engagement der Mitarbeiter von Knorr-Bremse möchten sich die Vereinsmitglieder herzlich bedanken!

Zum Imagefilm von Global Care geht es hier: YouTube

Kontakt

Moosacher Straße 80
80809 München
Deutschland
Knorr-Bremse Global Care e. V. Knorr-Bremse Global Care e. V.