News

Ergebnis der WASH-Ausschreibung 2018

11. Oktober 2018 [Global Care]

Für die weiteren Projektförderländer hat Knorr-Bremse Global Care e.V. auch dieses Jahr wieder eine Ausschreibung durchgeführt. Nun ist die Entscheidung gefallen.

  •  

  • Die schlechte Infrastruktur in Domeabra, Ghana, kann zu Krankheiten und Infektionen führen

  • In der Central Province in Sri Lanka kann den offenen Wassertank das Wasser verunreinigt und nicht mehr trinkbar werden.

Mit der Ausschreibung 2018 suchte Knorr-Bremse Global Care e.V. WASH-Projekte in Äthiopien, Ghana, Myanmar und Sri Lanka. Insgesamt wurden über 30 qualitativ hochwertige Anträge mit einem Gesamtvolumen von über drei Millionen Euro eingereicht. Die Vereinsmitglieder von Knorr-Bremse Global Care e.V. haben sich entschieden, folgende Projekte zu unterstützen:

Äthiopien: Viele Menschen in Äthiopien haben nach wie vor keinen Zugang zu sauberen Trinkwasser und adäquater Sanitärversorgung. Das Projekt der Norwegian Church Aid sieht vor, den Zugang zu sauberem Trinkwasser für ca. 12.000 Menschen in der South Omo Zone zu ermöglichen. Des weiteren werden genderspezifische Toiletten in Schulen gebaut, damit auch Mädchen wieder regelmäßig in die Schule gehen können.

Ghana: Viele Städte wachsen immer schneller - die nötige Infrastruktur kann aber oft nicht bereitgestellt werden. Gerade eine fehlende Abwasserentsorgung führt zu schlechten hygienischen Bedingungen und in der Folge zu Krankheiten und Infektionen. Die Organisation "Water & Sanitation for the Urban Poor (WSUP)" sorgt mit dem Bau von öffentlichen und privaten Toiletten für eine Verbesserung der Lage vor Ort.

Sri Lanka: Obwohl Sri Lanka viele Wasservorkommen hat, haben immer noch viele Menschen gerade in der Central und Uva Region keine Zugang zu sauberem Trinkwasser. Grund dafür ist vor allem die marode Wasserinfrastruktur. Zusammen mit den Bewohnern der Dörfer setzt die Organisation Chrysalis Wassersysteme wieder in Stand und bietet gleichzeitig Trainings für die Instandhaltung und Reparatur an.

 
Share

 


Die schlechte Infrastruktur in Domeabra, Ghana, kann zu Krankheiten und Infektionen führen 


In der Central Province in Sri Lanka kann den offenen Wassertank das Wasser verunreinigt und nicht mehr trinkbar werden.