News

WASH-Sonderpreis für den empowering people. Award

23. Juli 2018 [Global Care]

Der empowering people. Award vergibt Preise an Low-Tech-Lösungen für soziale Probleme in Entwicklungsländern. Der von Knorr-Bremse Global Care e.V. ausgelobte WASH-Sonderpreis über 20.000 Euro soll eine Innovation im Bereich Wasser, Sanitär und Hygiene fördern.

  •  

  • 2. Platz des empowering people. Award 2016: Garbage Clinical Insurance ermöglicht es Menschen ihre Krankenversicherung durch die Abgabe von recyclebaren Müll zu bezahlen.

  • 3. Platz des empowering people. Award 2016: Barsha Pump ist ein Wasserrad, das mithilfe der Fließgeschwindigkeit eines Flusses Wasser zu Feldern pumpt.

Warum Sozialunternehmer unterstützen? In vielen Entwicklungsländern steigt das Bildungsniveau immer weiter an. Durch die geringe Anzahl an Jobs erhöht sich aber gleichzeitig die Arbeitslosenquote, wovon gerade junge Menschen betroffen sind.

Mit der Förderung von Social Entrepreneurs kann man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Arbeitsplätze werden geschaffen und soziale und ökologische Probleme werden vor Ort angegangen.

Die Siemens Stiftung hat dazu den empowering people. Award ins Leben gerufen, der dieses Jahr in die dritte Runde geht. „Es gibt viele relativ einfache, aber intelligente technische Lösungen, die in Entwicklungsregionen etwas bewirken können. Diese Innovationen schließen gravierende Lücken, indem sie die gute Versorgung auch in den entlegensten Gebieten möglich machen.

Der Wettbewerb hilft uns, solche vielversprechenden Technologien zu entdecken“, berichtet Rolf Huber, Vorstand der Siemens Stiftung, über die Erfahrungen aus den letzten Jahren. Der Award sucht dabei innovative Geschäftsmodelle in verschiedenen Bereichen, u.a. Bildung, Energie, Abfallmanagement und WASH (Wasser, Sanitärversorgung, Hygiene).

Knorr-Bremse Global Care e.V. engagiert sich seit 2013 im Bereich WASH, besonders in Asien und Afrika. Denn Wasser ist ein Querschnittsthema vieler Entwicklungsziele: Bessere Bedingungen im Trinkwasser-, Sanitär- und Hygienebereich senken die Kindersterblichkeit, verbessern die Gesundheit von Müttern und stärken die Gleichberechtigung.

„Ein Ziel von Global Care ist es, die Eigenständigkeit und Eigenverantwortung von Menschen, die wir unterstützen, zu stärken. Indem wir Sozialunternehmer fördern, können wir innovative Ideen zu mehr Wirkung und Nachhaltigkeit verhelfen. Der empowering people. Award bietet dabei nicht nur ein Preisgeld für die Gewinner, sondern auch die Anbindung an ein großartiges Netzwerk aus Mentoren und Unterstützern“, so Julia Thiele-Schürhoff, Vereinsvorsitzende von Knorr-Bremse Global Care e.V.

Gemeinsam erreicht man mehr: Der Special WASH Award wird zum ersten Mal im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Global Care und der Siemens Stiftung vergeben.

Bis 31. Oktober 2018 können sich Sozialunternehmer noch bewerben, bevor eine internationale Jury das vielversprechendste und nachhaltigste Unternehmen zur Verbesserung der Wasser- und Sanitärversorgung in Entwicklungsländern auswählt.

 
Share

 


2. Platz des empowering people. Award 2016: Garbage Clinical Insurance ermöglicht es Menschen ihre Krankenversicherung durch die Abgabe von recyclebaren Müll zu bezahlen. 


3. Platz des empowering people. Award 2016: Barsha Pump ist ein Wasserrad, das mithilfe der Fließgeschwindigkeit eines Flusses Wasser zu Feldern pumpt.